Integration in unserem Kindergarten

Integration in unserem Kindergarten

Unter integrativer Erziehung verstehen wir das Eingliedern/Einbeziehen von allen Kindern mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Grenzen, die sie aufgrund ihrer Persönlichkeit, ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft, ihrer Entwicklung oder ihrer Behinderung mitbringen. Wir praktizieren schwerpunktmäßig die Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf (d. h. Kinder mit einer Behinderung bzw. von Behinderung bedrohte Kinder) in unserem Kinderhaus.

Als integrative Einrichtung fördern wir das gemeinsame Spielen, Lernen und Zusammenleben der Kinder. Das Ziel unserer integrativen Arbeit ist es, alle Kinder im Rahmen unserer und ihrer Möglichkeiten als eine Gruppe zusammenwachsen zu lassen.

Alle Kinder lernen miteinander umzugehen und sich in ihrer Verschiedenartigkeit zu akzeptieren. Sie lernen, dass manche Kinder orthopädische Hilfsmittel benötigen, und versetzen sich z. T. in Form von Rollenspielen in die Situation dieser Kinder. Zum Beispiel setzen sie sich in den Rollstuhl eines Kindes oder sie ahmen die Bewegungen und Laute eines Kindes mit Schwerstbehinderung nach. Auf diese Weise verarbeiten sie ihre Erfahrungen mit Behinderungen.

Welche Kinder mit besonderem Förderbedarf können aufgenommen werden?

  • Kinder mit geistiger oder körperlicher Behinderung
  • Kinder mit Sprachauffälligkeiten- oder behinderungen
  • Kinder mit Wahrnehmungsstörungen
  • Kinder mit Schwerst-(mehrfach)- Behinderungen
  • Kinder mit Entwicklungsstörungen (z. T. im sozial-emotionalen Bereich)
  • chronisch kranke Kinder

Entscheidend für eine mögliche Aufnahme und Betreuung sind:

  • die Einschätzung des Kinderhausteams, ob sich ein Kind in einer Gruppe von 15 Kindern zurechtfinden und wohlfühlen kann, oder ob es überfordert ist
  • die personellen Möglichkeiten (Besetzung in der Gruppe, Ausbildung der Therapeutinnen und Pädagoginnen)
  • die Gruppenzusammenstellung
  • die Einschätzung der Mitarbeit der Eltern

Ausführliche Informationen und Beispiele finden Sie in unserer "Konzeption für Eltern und Interessierte", welche Sie in unserem Downloadbereich als PDF downloaden können.