Das Montessori Kinderhaus

Ein Kinderhaus zum wohlfühlen in Bad Honnef

In unserem integrativen Montessori-Kinderhaus "Die Wolkenburg" werden in drei Tagesstättengruppen jeweils zehn nicht behinderte und fünf nach Art und Schwere unterschiedlich behinderte bzw. von Behinderung bedrohte Kinder zwischen dem zweiten Lebensjahr und dem Schuleintritt betreut.

Es ist uns wichtig, in dieser Zeit die Kinder in ihrem individuellen Entwicklungsprozess zu unterstützen. Eine Atmosphäre der Geborgenheit und Sicherheit sowie Raum, Zeit und Struktur sollen ihnen ermöglichen, sich zu orientieren und auszuprobieren und ihre Persönlichkeit ganzheitlich, d.h. mit Körper, Geist und Seele, zu entwickeln. In diesem ganzheitlichen Prozess sind für uns insbesondere fünf Bereiche von besonderer Bedeutung: die emotionale, die soziale, die motorische, die sprachliche und die kognitive Entwicklung.

In den von uns praktizierten Ansätzen der Montessori-Pädagogik und der Integration sehen wir einen guten Weg, dem Erziehungs- und Bildungsauftrag, der uns vom Gesetzgeber übertragen wurde, gerecht zu werden.

Das Kinderhaus - ein Haus für Kinder

Das Haus ist in biologischer Bauweise errichtet
1

mit natürlichen Materialien, viel Holz, Tonpfannen, Zellulose-Dämmstoff, begrünten Dächern, mit Holzweichfaserplatten für einen weichen und warmen Fußbodenaufbau.

2

mit Wärmewänden, die eine gesunde Strahlungswärme erzeugen und Wärmeskulpturen zum Fühlen der Wärme, mit Glasflächen für ausreichendes natürliches Licht und zum Erleben der Sonne und ihrer Tageswanderung, als Verbindung zur Natur.

3

mit einer Farbgestaltung, die Harmonie und Balance bringt, in Naturfarben und Lasiertechnik.

4

mit Außenspielflächen in der Natur, mit Wiese, Hügel, Wasser, Bäumen und Kräutern.